Ein Rückblick auf die Konzertreise nach Rhede

Vom 17. bis 19.06.22 sind einige Kinder und Jugendliche der Jungen Camerata Academica in Begleitung von Isabel Morey Suau, Neil Fellows und einigen Eltern nach Rhede gefahren, um dort ein Benefizkonzert zu geben.

Am Freitag ging die Reise mit dem Zug bis Münster los. Von dort ging es mit einem Bus nach Rhede, wo wir schon von den Gastfamilien erwartetet wurden.  Alle stärkten sich am leckeren Fingerfood Buffett und genossen kalte Getränke.

Am nächsten Tag wurde dann am Vormittag und Nachmittag ausgiebig geprobt und sich auf das Konzert am Abend vorbereitet.

Zwischendurch wurden alle zu einem großen Eis in der Nähe gelegenen Eisdiele eingeladen. Bei Temperaturen um die 35 Grad tat das auch ziemlich gut!

Am Abend musizierten die Kinder und Jugendlichen vor einer gut gefüllten Kirche und vor einem begeisterten Publikum. Es klappte alles wie am Schnürchen und die Camerata konnte sich von ihrer besten Seite präsentieren.

Voller Stolz wurde uns mitgeteilt, dass auf dem Konzert 1.260 Euro Spenden für die Ukraine Hilfe eingesammelt werden konnte.

Auch die Camerata wurde mit Geschenken und Spenden bedacht! So bekamen alle Kinder ein hübsches Lebkuchenherz als Dank, einen prall gefüllten Rucksack mit Lebensmitteln und Getränken für die Heimreise, Kuscheltiere und ein Rhede-Schal, sie durften ein großes Willkommensschild mit nach Hause nehmen und einen Notenschlüsselstab an denen Briefe und großzügige Spenden hingen.

Wir sagen herzlichen Dank an die Stadt Rhede, den Rhedern, dem DRK, Frau Enck, den Gastfamilien, den Sponsoren und Unterstützern der Jungen Camerata Academica für die Großzügigkeiten, die wir in Rhede erleben durften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.